Rückblick zur Digital Challenge 2021

Die Digital Challenge 2021 liegt nun einige Wochen hinter uns und wir können berichten: Es war ein Erfolg auf ganzer Linie. Während der Digital Challenge 2021 haben Studierende verschiedener Hochschulen aus Schleswig-Holstein innerhalb einer arbeitsintensiven Woche unter vollem Einsatz die Geschäftsmodelle etablierter Unternehmen unter die Lupe genommen und sich währenddessen neue Ansätze für bisher potenzielle ungenutzte Möglichkeiten überlegt. Durch die Unterstützung verschiedener Expert*innen aus den teilnehmenden Hochschulen, Unternehmen und sonstigen externen Kooperationen waren die Studierenden bestens auf Herausforderungen vorbereitet und konnten so ihren Ideen ungehindert freien Lauf lassen. Entsprechend konnten sich die Ergebnisse am Ende der Woche sehen lassen: Spannende Modelle rund um das Thema Disruption, Nachhaltigkeit und Entwicklung wurden präsentiert.Die Studierenden bewerteten die Digital Challenges als spannende Ergänzung zu den theoretisch gelernten Konzepten des Studiums und waren froh um den persönlichen, analogen Austausch – gerade in Zeiten der Online-Uni.„Das methodische Wissen, das vermittelt wurde über diese Challenge, war für mich unter anderem am gewinnbringendsten, […] – man hat auch so eine gewisse „Selbstwirkamkeits-Erfahrung“ gemacht während dieser Woche: Ok, ich kann innerhalb einer Woche tatsächlich eine Geschäftsidee […] rausbringen. […] Das war eine gute Erfahrung und boostet ein wenig das Ego […].“ (Tim Martens, Student Hochschule Flensburg)Und können die Studierenden die Digital Challenge auch weiterempfehlen? Die Antwort ist klar: „Macht´s auf jeden Fall! Die Praxiserfahrung, die man da sammeln kann, ist ein Totschlagargument […] – ich wüsste nicht in welchem Kurs oder wo sonst im Studium man so eine Erfahrung machen kann. Von der Perspektive aus ist die Challenge einmalig.“ (Tim Janssen, Student Europa-Universität Flensburg).

Das Team „WorkMatch“ mit Tim Janssen, Bjarne Jensen, Henrike Honnens, Yeliz Özay ist für den Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag angetreten (von links) (nicht auf dem Bild: Mads Möller).

Weitere Impressionen sind unter den Blogeinträgen des Mit-Veranstalters Mittelstand-Digital Zentrum Schleswig-Holstein zu finden.

Auch 2022 wird eine Digital Challenge stattfinden und es wird wieder heißen: DISRUPT MY BUSINESS